Intro

Das FSJ Pädagogik ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr für junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren, die die Arbeit an einer Schule kennenlernen möchten. Für die Schulen bietet die Einbindung der Freiwilligen die Chance, Unterstützung bei den hohen tagtäglichen Anforderungen zu erhalten und das Schulleben durch weitere Angebote und Projekte zu bereichern.

Generell leisten Freiwillige im FSJ ihren Einsatz für einen festgelegten Zeitraum (i.d.R. ein Schuljahr) ganztägig. Das wird mit Taschengeld, Unterkunft, Verpflegung und Versicherung für den Freiwilligen vergolten und abgesichert.

Das Freiwillige Soziale Jahr Pädagogik wird durch die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) koordiniert und vom Freistaat Sachsen gefördert. Der sonst übliche Eigenbeitrag der Einsatzstellen wird für 80 öffentliche Schulen durch das Sächsische Staatsministerium für Kultus übernommen. Deshalb entstehen für diese öffentlichen Schulen keine Kosten. Schulen in freier Trägerschaft, aber auch öffentliche Schulen können sich einen eigenen (quasi zusätzlichen) Freiwilligenplatz schaffen, wenn Sie die Kosten in Höhe von 635 Euro/Monat/Freiwilligem selbst aufbringen. Mit dem Gesamtbeitrag von 7.620,00 EUR im Jahr sind alle Kosten und Aufwendungen im Rahmen des FSJ Pädagogik abgedeckt.

Als Träger des FSJ Pädagogik schafft die DKJS die formalen Voraussetzungen, begleitet die Freiwilligen als Ansprechpartner und steht den Schulen für alle Fragen und Unterstützungswünsche in der Zusammenarbeit mit den Freiwilligen zur Verfügung. Alle Zahlungen und Versicherungen für die Freiwilligen erfolgen über die DKJS. Als Teil des Freiwilligendienstes führt die DKJS die gesetzlich vorgeschriebenen 25 Bildungstage mit den Freiwilligen durch, die vornehmlich in den Ferien stattfinden.